"Comedy macht Schule" - Jetzt erst recht! >
< Benimmwochen vom 10.4.-8.5.2018
11.04.2018 13:32 Alter: 13 Tage

Ich höre was, was Du nicht siehst - Die Welt der Sinne in Klasse 2

März 2018


Die Zweitklässler haben sich intensiv mit dem Thema Sinnesleistungen und Sinnesorgane beschäftigt. Mit allen Sinnen die Welt wahrnehmen, das ist eine feine Sache. Doch was ist, wenn 1 Sinnesorgan ausfällt? Zum Beispiel sogar der Sehsinn? Dankenswerterweise erhielten wir dazu Informationen aus erster Hand. Frau Schick aus Bretten, die seit ihrem 5. Lebensjahr erblindet ist, stattete uns einen Besuch ab. Begleitet wurde sie von ihrer Hündin, die eine ordentliche Ausbildung als Blindenführhündin absolviert hat. Seitdem erfüllt sie ihre wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe als ständige Begleiterin von Frau Schick. Frau Schick zeigte und erklärte uns viele Dinge, mit Hilfe derer sie ihren Alltag problemlos und selbstständig bewältigt. Außerdem gab sie uns Einblicke in die Blindenschrift. Sie zeigte, wie sie sich Notizzettel schreibt. Außerdem las sie aus einem mitgebrachten Buch vor. Es war die Geschichte eines kleinen Hundes, der ein Blindenführhund werden sollte und einiges lernen musste. Natürlich war dieses Buch in Blindenschrift verfasst. Zum Schluss durften wir auch noch alle möglichen Fragen stellen, wie z.B.: - Wie viele Wörter kennt ein Blindenführhund und was kostete er? - Wie finden Sie sich in Bretten zurecht, wenn Sie nur in Begleitung Ihrer Hündin zu Fuß unterwegs sind? - Wie kaufen Sie ein und wie bezahlen Sie? - Wie können Sie kochen? Woher wissen Sie, ob das Wasser kocht und das Fett heiß ist? Diese und alle anderen unserer Fragen wurden von Frau Schick bereitwillig und sehr anschaulich und eindrücklich beantwortet. Wir alle haben sehr viel gelernt und haben wichtige Einblicke in das Leben blinder Menschen bekommen. Außerdem sind wir dadurch sensibilisiert worden für einen achtsamen und aufmerksamen Umgang mit diesen.